Dienstag, 2. Februar 2016

Rezept / Kürbissuppe mit Chorizo

Hallo Ihr Lieben, bei diesem Regenwetter braucht man doch was wirklich heißes und wenn's dann noch viele Vitamine hat ist's doch doppelt perfekt ;) Und ja ich liebe Kürbis, in allen Variationen, am Liebsten aber als Suppe. Heute gibt's eine Variante, die aber schon etwas pikanter ist. Mia mag sie sehr gerne, unser Bub isst ja keine Suppen, er bekam die Kürbis-Kartoffel-Brei-Variante.

Die Zutaten:

  • 1 mittelgroßer Kürbis (Hokkaido)
  • Ingwer (je nach Belieben, ich nehme immer so 3cm)
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Zitrone
  • Currypulver
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • ca. 200 ml Kokosmilch, je nach Geschmack
  • Olivenöl
  • Chorizo
  • Salz, Pfeffer, brauner Zucker

Das Rezept kann man im Topf, als auch im Thermomix super zubereiten.

Ingwer und Zwiebel würfeln mit einem EL Olivenöl leicht andünsten (TM: 2 Minuten / Varoma / 1) . Kürbis schälen (ja ich weiß den Hokkaido muss man nicht schälen, aber ich mache es trotzdem), Kerne entfernen und Würfeln. In den Topf dazu geben und mit 1/2 EL Currypulver anrösten (TM: 2 Min. / Varoma / 1). 1 TL Zucker dazu geben alles leicht karamellisieren (TM: 3 Minuten / Varoma / 1). Mit der Gemüsebrühe in der Kokosmilch übergießen und ca. 25 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen (TM: 25 Min. / 90 / 1). Derzeit Chorizo in Mundgerechte dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne anbraten und warm stellen. Wenn der Kürbis gar ist, pürrieren (TM: 2 Min. / 5 oder 6) und den Saft der halben Zitrone sowie mit Pfeffer und Salz abschmecken. Chorizo in die Suppe, fertig! Lasst es Euch schmecken. Und wenn Euch das Rezept gefallen hat, dann hinterlasst mir doch ein Kommentar :)

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen