Sonntag, 13. März 2016

Geocaching mit den Kleinen

Guten Abend, ja heute war zwar nicht das schönste Wetter, aber wir hatten einen wundervollen Tag. Wir waren wirklich lange an der frischen Luft und um das Laufen der kleinen Hummel einfach schmackhaft zu machen, bauen wir in unsere "Spaziergänge" kleine Schatzsuchen mit ein.

Wirklich kleine, einfache Caches, aber Mia macht es unheimlich viel Spaß, wenn sie Papas Handy (App: Geocaching) als Kompass benutzen darf und UNS den Weg zeigen kann. Ihr Rucksack darf natürlich nicht fehlen und mit der tollen Lupe dran, werden die Flechten an den Bäumen, die Käfer auf den Boden, die Rinde und noch vieles mehr bis aufs kleinste untersucht. Ihr kleiner Helfer darf dann solange ihren Wanderstock (wurde von Opi geschnitzt und muss immer mit) haben und somit hat auch er sehr viel Spaß an solchen Touren. Ist der Schatz dann in Reichweite wird's spannend, nun werden Steine umgedreht, Laub zur Seite gekehrt, auf Brücken geklettert um endlich die kleinen Boxen zu finden. Tim und ich müssen "schmiere" stehen, damit kein Muggel sieht wo der Cache versteckt liegt ;) Somit gibt's meist kein Gemecker wie "wann sind wir da?" "Wie weit ist es denn noch?", sondern meist ein "Hallo? Kommt ihr jetzt bitte?" Und ja auch bei uns hier rundum gibt es mehr Caches als man denkt....ich wünsche Euch viel Spaß bei der Schatzsuche :)

Schönen Abend Ihr findet uns auch auf Instagram: herzenszauberblog. Und über einen Kommentar von Euch würde ich mich sehr freuen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen