Dienstag, 15. März 2016

Letzten Pfunde nach der Schwangerschaft

Hallo, heute komme ich nun hoffentlich dazu den Blogeintrag hier fertig zu schreiben. Das mxit der Planung klappt meist super, da bin ich wirklich groß drin, aber mit zwei Kids scheitert es oft an der Umsetzung. Und damit ich mich selbst nicht unter Druck setzen muss, versuche ich mittlerweile, manches einfach umzulegen oder gar einfach mal nicht zu machen. So nun zum eigentlichen Thema, ich brauch Euch sicherlich nicht erzählen, dass ich nach der zweiten Schwangerschaft doch etwas mit den Pfunden zu kämpfen hatte. Ich koche täglich frisch und wirklich sehr bewusst, aber diese Süßigkeiten :( naja und nach zwei Schwangerschaften kann da auch so mal was an den Hüften hängen bleiben (und ja ich habe gestillt, aber auch das hat nicht gereicht). So saß da im Mai vor einem Jahr ein guter Freund meines Mannes bei uns zu Hause und berichtete mir über EMS-Training, ich musste es einfach ausprobieren, denn Forming war/ist mir nun mal nach zwei Schwangerschaften seeeeehr wichtig!

So hatte ich Ende Juni mein erstes Training, naja es war ein Probetraining und es war wie soll ich sagen ungewohnt. Ich dachte, okay es kann nur helfen und fing mit dem regelmäßigen EMS-Training an (bei den für mich besten Trainern überhaupt - an dieser Stelle schon mal DANKE Dorit und Alex). Kurzer heftiger Ernährungsplan (ohne Kohlehydrate) dazu und schon konnte ich Ende September mit 9 Kilo weniger in Urlaub fliegen und mein Beckenboden war wieder der Alte ;) Nach dem Urlaub hieß es Gewicht halten und das hab ich bis heute geschafft, ganz ohne Plan und normaler, gesunder Ernährung inklusive Kohlehydrate und Zucker. Nun kommen aber die restlichen 4 Kilos noch runter und so hab ich nun wieder angefangen und möchte Euch daher ein paar meiner Rezepte hier auf meinem Blog vorstellen. Nein keine Angst es wird hier kein Foodblog geben, auch kein Diätwahn nur Gerichte die im Moment in meinen Plan passen und vorallem auch meinen Kindern schmecken und alles frisch und gesund. Und ja danach gibt's auch wieder Schlemmergerichte ganz nach Herzenszauber und mit Kohlehydrate :)

Gestern gabs Salat mit Ingwer-Zitronen-Dressing dazu Hähnchenbrust an Koriander (Angaben für 2 Personen, Kinder waren hier nicht zu Hause)

Salat ganz nach Belieben (ich putze immer schon für 2-3 Tage, somit erspar ich mir den täglichen Aufwand)

Für das Dressing (1 Stunde vorher zubereiten, dann zieht es durch)

  • 2 EL Olivenöl
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 3cm Stück Ingwer (kleingehackt)
  • 1/2 TL Honig
  • 1 El Sherryessig

2 Hähnchenbrustfilets (je 150 Gramm) mit Pfeffer und reichlich gemahlenem Korriander würzen. Die Filets mit dem Saft einer 1/2 Zitrone beträufeln und etwas plattieren. Nun in einer mit 1 EL Olivenöl heißen Pfanne die Filets goldbraun braten. Derzeit das Dressing über den Salat geben, damit dieser noch ein paar Minuten mit durchziehen kann. Ich hoffe es schmeckt Euch !! So ich hab's geschafft und bin nun mit dem Eintrag fertig :) Ihr findet uns auch auf Instagram: herzenszauberblog. Und über einen Kommentar von Euch würde ich mich sehr freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen