Sonntag, 31. Juli 2016

Pasta mit Magold-Senfsauce - Rezept

Hallo ihr Lieben, tatsächlich schon wieder so viel Zeit vergangen, aber nicht immer läuft ja alles wie geplant und manchmal passieren Dinge, die einem einfach den Boden unter den Füßen wegziehen (dazu aber mehr demnächst).

Der Garten explodiert förmlich und deshalb gibt's viel zu tun. Kochen, backen, einkochen, eingefrieren, na einfach den Sommer in Gläser und Tüten packen, damit man auch im Winter etwas vom Sommer schmeckt. Ja im Moment hat der Mangold wieder Saison und wie ihr vielleicht wisst, lege ich doch viel Wert auf saisonale, regionale Produkte (okay eine Avocado oder Mango wächst noch nicht beim Bauern um die Ecke, aber darauf möchte ich auch nicht verzichten, sondern bewusst mit umgehen)

Deshalb heute eine leckere Pasta in Mangold-Senfsauce...nicht unbedingt das leichteste (was Kalorien betrifft) Gericht, dafür umso leckerer ;)

Zutaten für 4 Portionen:

  • Mangold
  • 40g Butter
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher saure Sahne
  • 3-4 EL mittelscharfer Senf (je nach Geschmack)
  • 2 Tomaten
  • Muskat
  • Pfeffer, Salz
  • 400g Tagliatelle
  • Frischer Parmesan

Mangold waschen und gründlich putzen. Die Blätter in Streifen schneiden, die Stiele in feine Würfel. Tomaten waschen und ebenfalls in Würfel schneiden. Nun eine große Pfanne erhitzen, die Hälfte der Butter hinein und die Stiele glasig dünsten. Blätter ebenfalls hinzu und die andere Hälfte Butter oben dtürauf legen und abgedeckt ca. 10 Minuten garen lassen. In dieser Zeit, Schlagsahne und Senf in eine Schüssel geben und aufschlagen, mit Pfeffer und Salz würzen, dann die saure Sahne vorsichtig unterheben. Dann die Nudeln gar kochen.

Nun die Senfmasse zu dem Mangold geben (wenn dieser zusammengefallen ist) und ca. 5 Min. leicht köcheln lassen. Danach die Tomatenwürfel hinzugeben und ebenfalls ca. 3 Minuten mitköcheln lassen.

Nudel gut abtropfen lassen und in die Pfanne geben, vorsichtig umrühren und gleich mit geriebenen Parmesan servieren. Lasst es Euch schmecken.

Wenn Euch das Rezept gefallen hat dann würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen. Mehr Ideen zum täglichen Familienkochen und Bilder aus dem Alltag findet ihr bei uns auf Instgram.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen