Dienstag, 20. September 2016

Herzenssache - Mal wieder eine "Phase"

Hallo ihr Lieben, heute geht's mal um ein Thema, das ich oft genug höre (liebe Kerstin, falls Du den Post hier liest, ich weiß genau, dass Du schon bei der Überschrift lachst") und einfach nie weiß wie ich drauf reagieren soll, denn besteht nicht unser aller Leben aus Phasen?!

Es gibt viele Menschen die für alles eine Erklärung benötigen, vorallem bei den Kleinen, die noch nicht wirklich zeigen können was ihnen fehlt und dadurch vielleicht gerade kleine Motzzwerge sind und uns Eltern das alles dann schon etwas anstrengend wird?! Und ja, liebe Mamis und Papis das darf man ruhig auch mal zugeben, dass man vor lauter Schlafmangel, Genörgel, Gequengel auch einfach mal genervt ist und sich auch gerne mal einfach ein paar Stunden Ruhe wünscht, jaaaa man darf es, denn ich, Mama zweier Wunschkinder bin mir sicher, es geht allen so!

Man kommt schon auch mal an seine Grenzen, die Zeit, wenn



man es nicht mal mehr aus dem Schlafanzug schafft, die morgendliche Dusche eher ein Sprung durchs kalte Nass ist, Besuch eher schon lästig wird, wenn man zum X-Ten Mal gesagt bekommt "Du siehst aber müde aus" und man aus dem Fenster blickt und eine voll durchgestylte Mami entdeckt, die frisch und munter mit ihrem Kind gleichen Alters die Straße entlang flaniert und Du Dir die Frage stellst "Verdammt, was mach ich nur falsch?"...und man anfängt für diese Zeiten Antworten zu finden. Lektüre liest und man nach zwei Seiten bemerkt, dass es laut diesem Buch nie ein Ende geben wird und man bis zum 18. Geburtstag wohl in Jogginghose verweilen wird ;) Buch zu, alles auf Neuanfang und gar nicht erst versuchen für alles eine Lösung zu finden, denn genau diese Zeit kommt nie wieder (okay die Mamis mit nem Neugeborenen werden nun sagen - ja cool was ein Glück, alle anderen werden mir zustimmen)

Alle Kinder wachsen, bekommen Zähne, entdecken die Welt, brauchen mal mehr und mal weniger Nähe und alle Kinder schaffen es besser oder schlechter durch ihre persönliche Zeit. Ich kann allen Müttern nur ans Herz legen, den Weg einfach mitzugehen (auch wenn's nicht immer einfach fällt), ich meine einfach ohne nach anderen zu sehen und zu vergleichen, denn das bringt Unruhe, es nimmt einem die Energie. Jedes Alter hat seine Reize, man kann zu jeder Zeit etwas positives entdecken, Kraft aus dem Schönen schöpfen, Ruhe genießen und sich einfach auf sich selbst und die Situation - die Familie - zu konzentrieren. Natürlich soll man sich nicht abschotten, nein, man kann sich inspirieren und motivieren lassen, aber sich einfach nie nach MEHR sehnen sondern glücklich sein mit dem was man hat, sich an Kleinigkeiten erfreuen....denn eines kann ich Euch sagen, es ist NICHT selbstverständlich.

In diesem Sinne genießt Eure "Phasen" sehnt Euch nicht nach besseren Zeiten, denn jede jetzige großartige Zeit geht viel zu schnell vorbei....

Eure Marina

Mehr von uns auf Instagram...

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen